Quellwasser stammt aus unterirdischen Wasservorkommen, natürlich oder künstlich erschlossen, und muß direkt am Quellort abgefüllt werden. Es benötigt keine amtliche Anerkennung.

Natürliches Mineralwasser stammt aus unterirdischen Wasservorkommen, welches sich durch Gesteinsschichten mit Mineralien und Spurenelementen angereichert hat. Es wird am Quellort abgefüllt, und benötigt als einzges Lebensmittel in Deutschland eine Anerkennung.
Eisen-, Mangan-, Schwefelverbindungen und Arsen dürfen abgetrennt werden. Kohlensäure darf entzogen oder hinzugesetzt werden. Aluminiumoxid für die Entfernung von Fluorid aus natürlichen Mineralwässern und Quellwasser ist zulässig.

Tafelwasser ist kein natürliches Mineralwasser, sondern Trinkwasser (z.B. Leitungswasser). Tafelwasser darf weitere Zutaten enthalten, wie z.B. Meerwasser, Kohlensäure, Mineralstoffe und Sole. Es benötigt keine amtliche Anerkennung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen